Berührungsschutz für Eisenbahn

Hammerglass AB hat in Zusammenarbeit mit Schwedisches Zentralamt für Verkehrswesen einen modernen Berührungsschutz für Oberleitungen entwickelt, um die alten Schutzeinrichtungen aus Metall zu ersetzen. Der Berührungsschutz ist statisch auf die erforderlichen Schnee- und Windlasten sowie Zugladungen ausgelegt. Die glatte Oberfläche der Hammerglass-Scheiben sorgt dafür, dass Verschmutzungen durch den Regen abgewaschen werden. Die Oberflächenbehandlung bietet zusätzlich einen UV-Schutz von 99,96%, was dazu beiträgt, dass das Material über die Jahre nicht blind wird oder sich anderweitig in seiner optischen Qualität verändert.

Gegen Strom führende Leitungen

Die Gefahr von Stromunfällen mit schweren Personenschäden zur Folge ist in der Nähe von Hochspannungsleitungen und Fahrdrähten immer sehr hoch. Die Dachlösung aus bruchsicherem Hammerglass erfüllt die neuesten Elektroschutz-Richtlinien für Berührungsschutzeinrichtungen zur Montage an Brücken über Schienenwegen. Die Konstruktion passt sich der Umgebung an und bietet gleichzeitig einen vollständig undurchlässigen Berührungsschutz gegenüber den Strom führenden Oberleitungen.

  • Volldichter Schutz gegen Strom führende Leitungen
  • Statisch auf die erforderlichen Schnee- und Windlasten sowie durch Züge bedingte Belastungen ausgelegt
  • Ausführungsklasse EXC2 oder EXC3

Konstruktion und Montage

Die Dachlösungen bestehen aus 12 mm dickem Hammerglass, das in einem gewinkelten Ständersystem montiert wird, welches wiederum an der Seite des Trägerbalkens der Brücke angebolzt wird. Bei Brückenrenovierungen oder Neubauten wird der Ständer mit einer Bodenplatte unter dem Geländerpfosten montiert. Die Ermüdungsberechnung für das Dach erfolgt durch eine Simulation der durch Züge verursachten Windlasten sowie der üblichen Schnee- und Windlasten nach den in der CE-Norm DIN EN 14388 gestellten Anforderungen für Lärmschutzeinrichtungen. Die Lösung ist Wasser- und Kleintiersicher und wird in der Ausführungsklasse EXC2 oder EXC3 hergestellt. Wir können die Ausführung der kompletten Maßnahme anbieten, einschließlich des Abbaus des alten Berührungsschutzes sowie der Montage des neuen Berührungsschutzes aus Hammerglass. Unsere Konstrukteure verfügen über fertige DWG-Zeichnugen mit entsprechenden Befestigungslösungen.